Unfallrettung im Wald

Waldarbeit ist ein gefährliches Geschäft und ein Unfall ist schnell passiert. In diesem Fall haben die Rettungskräfte Schwierigkeiten, den Verletzten irgendwo im Wald zu finden. Selbst wenn der Unfallort an einem Waldfahrweg liegt, finden Notarzt und Sanitäter diesen Fahrweg nicht. Seit Jahren arbeiten die Profis im Wald deshalb mit dem System der "Rettungspunkte".

Inzwischen kann jedermann in die Karte der Rettungspunkte reinschauen und sich so den seinem Arbeitsort/Privatwald nächst gelegenen Punkt gut einprägen. So können im Ernstfall die Einsatzkräfte durch eine zweite Person an diesen Treffpunkt bestellt werden, von wo aus sie dann zum Verletzten geführt werden. Voraussetzung ist: Man muss zu zweit bei der Waldarbeit sein, so dass eine Person am Treffpunkt die Sanitäter in Empfang nehmen und zum Verletzten in den Wald führen kann.

Diese sind für unsere Gemeinde:

  • Hettingen: Ortsmitte an der B 32 beim ehemaligen Gasthaus "Schwanen"
  • Inneringen: Ortsmitte beim Gasthaus Adler

Über die nachfolgenden Links gelangen Sie zur Rettungskarte für die Gemarkung Hettingen und Inneringen.