Jahresausflug der städtischen Beschäftigten, Rentner und Pensionäre

31.07.2019

Das diesjährige Ausflugsziel der städtischen Mitarbeiter war der ehemalige Truppenübungsplatz im Biosphärengebiet der Schwäbischen Alb bei Münsingen.
Bei herrlich angenehmem Sommerwetter startete der Tag mit dem gut besetzten Bus zur Besichtigungsfahrt in eine Kulturlandschaft wie vor 100 Jahren.

Durch die ehemalige militärische Nutzung wurde das rund 6700 ha große Gebiet von Siedlungen, Straßenbau, Flurbereinigung und intensiver Landwirtschaft weitgehend verschont. Die parkartige Weidelandschaft, wie sie im 19. Jahrhundert auf der Alb üblich war, konnte uns mit ihrem einzigartigen Landschaftsbild begeistern.
Fritz Merkle, unser Truppenübungsplatz Guide, welcher selbst in Münsingen Übungseinheiten absolviert hatte konnte auch aus eigener Erfahrung sehr viele interessante Informationen zur damaligen Zeit an uns weitergeben. Mancher Mitarbeiter konnte sich gedanklich in die Vergangenheit zurückversetzen und den Platz mit Leben füllen.
Das Schicksal um das Dorf Gruorn, welches von seinen Bewohnern in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts verlassen werden musste um der Erweiterung des Militärgeländes den Weg zu ebnen, sowie die ehemaligen Beobachtungstürme mit einem faszinierenden Blick auf die Schwäbische Alb hat uns sehr beeindruckt. Auch eine kurze Besichtigung der noch bestehenden Stephanus-Kirche stand auf dem Programm bevor wir uns bei einem gemütlichen Picknick stärkten.

Am Nachmittag ging die Fahrt weiter in die nahegelegene ehemalige Residenzstadt Bad Urach mit seinen schönen Fachwerkhäusern. Hier hatte jeder Zeit für einen Spaziergang und die Möglichkeit zur Einkehr in einem gemütlichen Cafè.  
Mit vielen Eindrücken aus der Vergangenheit und netten Gesprächen konnten wir gegen Abend die Heimfahrt nach einem gemeinsamen Abendessen antreten.