Höhepunkt des 150-jährigen Festjahres der Feuerwehrabteilung Hettingen

30.09.2019

Die Feuerwehrabteilung Hettingen konnte am vergangenen Sonntag den Höhepunkt ihres Festjahres zum 150-jährigen Bestehen in der Laucherttalhalle Hettingen feiern.

Mit einem Gottesdienst in der vollbesetzten Laucherttalhalle wurde der Jubeltag eröffnet. Pfarrer Freier rückte in seiner eindrucksvollen Ansprache die Bedeutung der Feuerwehr für die Menschen in den Fokus. Die Einsatzbereitschaft und der Idealismus jedes einzelnen Feuerwehrmannes der ehrenamtlich unter psychischer und physischer Belastung für das  Wohl der Gemeinschaft seinen Dienst tut sei stets zu würdigen.
Anschließend wurde die Fahrzeugweihe des neuen LF 10 auf dem Schulhof vor der Laucherttalhalle vollzogen. Gemeinsam ging die Gottesdienstgemeinde zu diesem großen Moment nach draußen. Nachdem das Altfahrzeug der Abteilung, der Opel Blitz, feierlich seinen Dienst quittierte und von Georg Kley vom Hof gefahren wurde, hatte Jugendfeuerwehrwart Steffen Seebach die Ehre das neue Löschfahrzeug das eigens für die Weihe mit einem Blumenkranz geschmückt war auf den Hof zu fahren. Die Einsatzabteilung Hettingen hatte sich für diese Zeremonie in Reih und Glied in neuer Uniform entlang des Hofes formiert und wurde von Pfarrer Freier im gleichen Zug mit einem Segen bedacht.

Bürgermeisterin Dagmar Kuster verdeutlichte in Ihrer Ansprache die Anstrengung der Beschaffung des 345.000 € teuren Löschfahrzeuges dessen Beschaffung mit einem Landeszuschuss von 90.000 € vom Gemeinderat genehmigt wurde. Nach der Abholung des Fahrzeuges in Luckenwalde sei auch sie mit Stolz nach Hettingen im neuen LF 10 eingefahren. Sie wünschte der Wehr alles Gute für die Einsätze mit dem Fahrzeug.

Die Feierlichkeiten wurden mit Grußworten in der Laucherttalhalle fortgesetzt. Frau Kuster hob noch einmal die Institution Feuerwehr als Glücksfall für die Gemeinde hervor: „ Seit 150 Jahren haben die Bürger die Sicherheit, dass alles getan wird, um Leib und Leben sowie Hab und Gut vor Schaden zu bewahren.
Neben dem stolzen Abteilungskommandanten Bernd Friedrich ergriff auch Kommandant Marc Fritz zusammen mit Abteilungskommandant von Inneringen,  Andreas Brandstetter, das Wort.
Klaus Burger MdL würdigte ebenfalls das hohe Ehrenamt der Feuerwehr und verdeutlichte deren  geschichtliche Entwicklung. Auch hob er das große Engagement in der Jugendfeuerwehr von Hettingen hervor. Mit dem Slogan „Sie brauchen sich nicht zu sorgen, wir sind die Retter von morgen“ sei bereits alles gesagt.
Den Abschluss der Reden wurde von Friedrich Sauter, dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Sigmaringen, gemacht bevor der gemütliche Teil mit Mittagessen, Kaffee und Kuchen und musikalischer Unterhaltung durch den Musikverein Hettingen beginnen konnte.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die sich in irgendeiner Weise am Gelingen dieses Tages beteiligt haben.


Ernennungsurkunde an Abteilungskommandant Bernd Friedrich überreicht

Die Feuerwehrabteilung Hettingen hat in ihrer letzten Abteilungsversammlung satzungsgemäß die Wahl des Abteilungskommandanten durchgeführt. Hier wurde der bisherige Amtsinhaber, Herr Bernd Friedrich, für eine zweite Amtsperiode wiedergewählt. 
Gleichzeitig wurde Herr Bernd Friedrich in der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hettingen im Juli diesen Jahres zum Stellv. Kommandanten ebenfalls wiedergewählt.

Die Bestellung des Abteilungskommandanten und des Stellvertretenden Kommandanten durch die Bürgermeisterin wurde durch den Gemeinderat in seiner Juli-Sitzung bestätigt.
Die Ernennungsurkunde konnte nun im  Rahmen der 150-jährigen Jubiläumsfeier an Herrn Friedrich überreicht werden.