Pressemitteilungen zum Coronavirus der Stadt Hettingen

18.03.2020

Pressemitteilung vom 18.03.2020

Verschärfung der Maßnahmen durch Verordnung der Landesregierung vom 17.03.2020 (CoronaVO)

Mit einer geänderten bzw. ergänzten Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (CoronaVO) gelten nun weitere Bestimmungen:

- sämtliche Versammlungen und sonstige Veranstaltungen sind untersagt
Dadurch ist auch der traditionelle Älblermarkt in Inneringen am 10.05.2020 abgesagt.

- die Nutzung von öffentlichen Spielplätzen und Bolzplätzen ist untersagt

- Einschränkung der Betriebs von Gaststätten
Schank- und Speisegaststätten dürfen frühestens ab 6 Uhr öffnen und müssen spätestens ab 18 Uhr geschlossen werden.

Die davon betroffenen Gastronomiebetriebe wurden separat über weitere Auflagen unterrichtet.


Pressemitteilung vom 17.03.2020
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
zur Unterbrechung der Infektionsketten des Covid-19-Virus (Corona-Virus) hat die Landesregierung am 16.03.2020 eine Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung erlassen (CoronaVO).
Für die Stadt Hettingen wurden folgende Maßnahmen getroffen:
•    Schließung der örtlichen Kindergärten und der Grundschule
Ab Dienstag, den 17. März bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) sind die Einrichtungen geschlossen. Eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten, ist im Kindergarten Hettingen eingerichtet. Alle Eltern wurden über die besonderen Auflagen zur Teilnahme an der Notbetreuung informiert (Elternbrief).

•    Versammlungen und sonstige Veranstaltungen mit einer größeren Teilnehmerzahl sind untersagt. Die Entscheidung darüber, ob eine Absage erfolgt, behält sich die Stadt nach einer Risikoabwägung vor.

•    Die örtlichen Sporthallen (Laucherttalhalle und Albhalle), das Kommunale Bildungszentrum (Akademie Lauchert), die Begegnungsstätte Alte Schule Inneringen, der Jugendclub Station sowie die Hermann-Flöß-Hütte wurden für den Übungs- und Trainingsbetrieb, Veranstaltungen oder andere Aktivitäten  geschlossen.
Ebenso von der Schließung betroffen ist das Gewandhaus Museum Inneringen.

•    Die Freiwillige Feuerwehr Hettingen mit der Jugendfeuerwehr stellt den Übungsbetrieb ein.

•    Die Nachbarschaftshilfe steht in der bisherigen Form bis auf weiteres nicht zur Verfügung, um die Risikogruppe der Betreuenden zu schützen. Sollte jemand dringend Unterstützung im Alltag benötigen können Sie sich gerne im Kindergarten Inneringen vormittags bei Frau Tanja Sturr unter der Tel.: 07577/1241 melden.

Bitte befolgen Sie die Empfehlungen des Gesundheitsamtes und die allgemeinen Hygieneempfehlungen. Vermeiden Sie daher in nächster Zeit nicht unbedingt notwendige Kontakte und größere Ansammlungen von Personen, auch bei öffentlichen Spielplätzen. Es gilt nun die Infektionsketten zu unterbrechen und damit die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Wir bitten um Beachtung und Ihr Verständnis. Die angespannte Situation im Hinblick auf das Corona-Virus lässt leider keinen Handlungsspielraum mehr zu. Wir sind bemüht, die städtische Versorgung aufrecht zu erhalten. Trotzdem geht der Appell dahingehend, dass nur unaufschiebbare Behördengänge wahrgenommen werden.  
Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns.

Bleiben Sie gesund!

Ihre
Dagmar Kuster
Bürgermeisterin


Pressemitteilung vom 15.03.2020:

Schließung der Städtischen Einrichtungen!

Die Städtischen Einrichtungen
- Schlosskindergarten Hettingen
- Kindergarten Sonnenschein Inneringen
- Grundschule Hettingen-Inneringen
- Turn- und Mehrzweckhallen (Laucherttalhalle, Albhalle)
- Kommunales Bildungszentrum
- Jugendclub Station, Hermann-Flöß-Hütte
sind bis einschließlich 19.04.2020 geschlossen!

Anbei steht Ihnen der Elternbrief zum Download zur Verfügung.

Pressemitteilung vom 13.03.2020:

Aufgrund der dynamischen Lage bei der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) möchten wir Sie auf folgendes hinweisen bzw. Sie informieren:

Wohin kann ich mich als besorgter Bürger wenden?
Die Telefonhotline des Landesgesundheitsamtes ist unter der Nr. 0711 904-39555 zu erreichen. Das Infotelefon der gesetzlichen Krankenkassen erreichen Sie unter 0800 84 84 111. Auch der Landkreis Sigmaringen hat eine Telefonhotline für Bürgerinnen und Bürger in der Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr eingerichtet (07571/102-6467).

Bitte beachten Sie, dass die Bürger über diesen Service nur allgemeine Informationen erhalten. Bei einem Verdacht auf Infektion mit dem Virus (z.B. Risikogebiet plus Symptome oder Kontakt mit einem Infizierten) ist unbedingt ärztlicher Rat einzuholen. In diesem Fall muss vorab die telefonische Kontaktaufnahme mit dem Hausarzt erfolgen.

Schließung von städtischen Einrichtungen:
Am heutigen Freitag will das Land Baden-Württemberg über eine landesweite Schulschließungen, etwa durch das Vorziehen der Osterferien, entscheiden.
Auch über eine vorübergehende Schließung von Kindergärten ist Teil der Beratung. Bitte informieren Sie sich über die Medien, ob und zu welchem Zeitpunkt das Land Baden-Württemberg ggf. die landesweite Schließung anordnet.

Wie können Sie sich vor Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen? Um eine Übertragung des neuen Coronavirus zu vermeiden, beachten Sie folgende Basishygienemaßnahmen:

- korrekte Husten- und Nies-Etikette (Husten und Niesen in die Ellenbeuge)
- gute Händehygiene sowie Abstand zu potentiell Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter)

Hatten Sie Kontakt zu einer Person, bei der das neuartige Coronavirus im Labor nachgewiesen wurde, so sollten Sie sich unverzüglich an das Gesundheitsamt wenden.

Bestehen Krankheitsanzeichen (Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber) und haben Sie Sorge, sich angesteckt zu haben, so nehmen Sie zunächst telefonischen Kontakt zu Ihrem/Ihrer behandelten Arzt/Ärztin auf.

Menschen sollten wo immer möglich auf das Besuchen von größeren Versammlungen verzichten.
Anbei können Sie die auf dem Bild dargestellte Selbsteinschätzung Ihres Infektionsrisikos zum Coronavirus downloaden. Außerdem stehen folgende Links zur weiteren Information zur Verfügung:

Selbsteinschätzung Ihres Infektionsrisikos.pdf

Elternbrief zur Schließung der Grundschule und der Kindertageseinrichtungen.pdf

Hinweise für die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Hettingen.pdf

Verordnung der Landesregierung (CoronaVO) vom 17.03.2020.pdf