Öffentliche Bekanntmachung - Bebauungsplan "Käppelebrühl III" in Inneringen

07.05.2021

Auslegungsbeschluss und Beteiligung der Öffentlichkeit

Der Gemeinderat der Stadt Hettingen hat am 20.04.2021 in öffentlicher Sitzung den Entwurf des Bebauungsplanes „Käppelebrühl III“ in Inneringen, bestehend aus Plan-zeichnungen, Satzung mit planungsrechtlichen Festsetzungen, Örtlichen Bauvorschrif-ten sowie der Begründung gebilligt und beschlossen, diese Entwürfe nach § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch öffentlich auszulegen.

Verfahren
Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Käppelebrühl III“ befindet sich am südlichen Rand des Ortsteiles Inneringen und grenzt unmittelbar an die bebaute Siedlungsfläche Inneringens (Wohnbaugebiete sowie öffentliche Gemeindebedarfsfläche/Friedhof) an. Die Fläche umfasst rund 0,7 ha. Das Gebiet ist weitgehend eben und an die bestehende Erschließung angeschlossen.
Der Gemeinderat hat den Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan mit Grünordnung „Käppelebrühl III“ am 27.10.2020 gefasst. Der Bebauungsplan mit Grünordnung „Käppelebrühl III“ liegt innerhalb der Siedlungsfläche Inneringens und wird daher im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB durchgeführt. Gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB wird auf die frühzeitige Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB verzichtet.

Von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB und der Aufstellung eines Umweltberichts nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Nr. 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB wird abgesehen.
Im wirksamen Flächennutzungsplan der Stadt Hettingen ist die Fläche als „landwirtschaftliche Fläche“ dargestellt. Aufgrund der Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach §13a BauGB muss der Bebauungsplan nicht aus dem Flächennutzungsplan entwickelt werden. Dieser wird gemäß § 13a Abs. 2 Nr. 2 BauGB im Wege der Berichtigung redaktionell angepasst.

Ziel und Zweck der Planung
Der Stadt Hettingen liegen zahlreiche Anfragen nach Wohnbauflächen, insbesondere von jungen Familien aus dem Ortsteil Inneringen vor. Gegenwärtig sind im Ortsteil Inneringen nur noch vereinzelte Bauplätze vorhanden, einige davon sind in Privatbesitz und somit nicht verfügbar.
Ziel der vorliegenden Planung ist daher die Schaffung eines Wohngebietes zur De-ckung des vorhandenen Wohnraumbedarfs der ortsansässigen Bevölkerung, wobei im Rahmen einer Einzelhausbebauung insbesondere den Bedürfnissen junger Familien mit Kindern Rechnung getragen werden soll.

Auslegung
Es besteht für jedermann die Möglichkeit, die Planung mit Vertretern der Verwaltung zu erörtern und sich zu der Planung zu äußern.
Neben einer Einsichtnahme in Rathaus können der Inhalt dieser Bekanntmachung und die nach § 3 Abs. 2 S. 1 BauGB auszulegenden Planunterlagen hier heruntergeladen werden.

Der Entwurf des Bebauungsplanes und der Entwurf der Örtlichen Bauvorschriften werden mit der Begründung und den nach Einschätzung der Stadt wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen und umweltbezogenen Informationen von

Freitag, den 07. Mai 2021 bis Freitag, den 11. Juni 2021

je einschließlich, bei der Stadtverwaltung Hettingen, Schloss, 72513 Hettingen (Zimmer 2.3) während der üblichen Dienststunden öffentlich ausgelegt.
Jedermann kann während der angegebenen Auslegungsfrist Stellungnahmen mündlich zur Niederschrift während der Dienststunden bei der Stadtverwaltung Hettingen abgegeben oder schriftlich an die Stadtverwaltung richten. Bei schriftlich vorgebrachten Stellungnahmen ist die volle Anschrift der Beteiligten anzugeben. Es wird darauf hingewiesen, dass zur Bearbeitung abgegebener Stellungnahmen die angegebenen personenbezogenen Daten auf Grundlage von § 4 Landesdatenschutzgesetz Baden-Württemberg (LDSG) gespeichert werden. Die abwägungsrelevanten Inhalte der vorgebrachten Stellungnahmen werden anonymisiert aufbereitet und den zuständigen Gremien in teils öffentlichen Sitzungen vorgelegt.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan und die Örtlichen Bauvorschriften unberücksichtigt bleiben.

Parallel zur öffentlichen Auslegung findet die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB statt.
Die Unterlagen stehen hier zum Download zur Verfügung:

01_210420_5883_BP_Käppelebrühl III_Zeichnerischer Teil.pdf

02_210420_5883_BP_Käppelebrühl III_Satz.Begr..pdf

03_210420_5883_BP_Käppelebrühl III_Schallgutachten.pdf

04_210504_5883_TÖB2_Formblatt.pdf

Datenschutz Erklärung für Bebauungsplanverfahren 06.05.2021.pdf