Aktuelle Entwicklung im Pandemiegeschehen

18.11.2020

Nachfolgende Informationen der Bundesregierung aus der Ministerkonferenz (MPK) vom 16.11.2020 über die aktuelle Entwicklung
Die Bundesregierung hat den Bürgermeisterämtern den Beschluss der MPK vom 16.11.2020 zukommen lassen. Diese diente als erste Zwischenbilanz zu den „November-Regelungen“ insbesondere dazu, nochmals auf die sensible Lage aufmerksam zu machen und an die Einhaltung der wichtigsten Regelungen zu appellieren.

Nach derzeitigem Sachstand ist aufgrund des beigefügten MPK-Beschlusses nicht von weitreichenden Änderungen der BW-Corona-Verordnungen auszugehen.
Der Beschluss enthält u.a. folgende Regelungsinhalte:

•  Appell zur Einhaltung der AHA+AL Regeln (Abstand, Hygienemaßnahmen, Alltagsmasken, CoronaWarnApp, Lüften), u. a.:
    -  Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten auf einen festen weiteren Hausstand beschränken, das schließt auch Kinder und Jugendliche in den Familien mit ein.
    -  Verzicht auf nicht notwendige Reisen und freizeitbezogene Aktivitäten.
•  Die Bedeutung der Hotspot-Strategie auch in der jetzigen Phase. So sollen über die bundesweiten Maßnahmen hinausgehende Schritte bezogen auf das jeweilige Infektionsgeschehen eingeleitet werden.
•  Die weitere Offenhaltung von Einrichtungen im Präsenzunterricht (Schulen und Betreuungseinrichtungen) als wichtige politische Priorität.

Die nächste MPK ist auf den 25.11 datiert; dann erscheinen – bei gleichbleibendem Infektionsgeschehen – tiefergehende Normsetzungen nicht unwahrscheinlich.
Wir werden Sie darüber schnellstmöglich informieren.

Fallzahlen bestätigter SARS-CoV-2-Infektionen in Baden-Württemberg
Bestätigte Fälle:    120.861 (+2.135*)
Verstorbene:        2.332     (+36*)
Genesene:        76.246     (+1.735*)
7-Tage-Inzidenz:    131,6     (Vortag: 134,3)
*Änderung zum Vortag          
(Quelle: Lagebericht des Landesgesundheitsamtes, Stand: 17.11.2020, 16:00 Uhr)